PROTEC 1* STERN INSTRUCTOR

PROTEC 1 STERN INSTRUCTOR

ProTec / CMAS 1* STERN TAUCHLEHRERKURS

Der ProTec 1* Instructor
muss nach dem Kurs in der Lage sein,
selbständig mit Tauchanfängern
Kurse durchzuführen.

KURSZIEL

Der ProTec / CMAS Instructor kennt und beherrscht das Protec System und agiert Sicher und Professionell.
Er kann nach diesem Kurs korrekte Briefings vortragen, Lerninhalte flüssig und Inhaltlich richtig vortragen und sorgt für eine permanente Sicherheit bei Tauchgängen mit Anfängern.
Skills im Wasser zeigt er in einer demonstrativen Qualität und erkennt bei den Schülern eventuell gemachte Fehler und stellt diese ab.
Das Brevetierungsverfahren beherrscht er und füllt alle ProTec Unterlagen richtig aus.
Ein ProTec 1* Instructor darf nach bestandener Prüfung folgende Kurse ausbilden:
Protec OWD sowie den ProTec 1* Diver und die Spezialkurse Advanced Navigation / Night Diver.

Anfrage PROTEC 1* INSTRUCTOR - Kurs

Um dieses Formular gegen Missbrauch zu schützen, bitten wir Sie, folgende Sicherheitsfrage zu lösen:

AKTIONSPREIS 2017 ProTec / CMAS - IDC Kurs?

STATT UM €1190,-

NUR

€ 999,-

VORAUSSETZUNG

  • Das Mindestalter für den ProTec 1* Instructor beträgt 18 Jahre.

  • ProTec 3*** Diver sein, oder seit mindestens 6 Monaten ein anerkannter Ausbilder einer anderen Organisation

  • Einen Nachweis über eine Ausbildung in HLW und Erster Hilfe die nicht älter wie 24 Monate ist.

  • Den ProTec Medical First Aid Instructor Kurs abgeschlossen haben

  • 150 bestätigte Tauchgänge

  • Tauchtauglichkeit

  • Tauchlehrer Haftpflichtversicherung

  • Komplette eigene Ausrüstung inkl. Instructormaterialien, wie Dekoboje, Schreibtafel, Taucheruhr und Tauchermesser.

  • Profunde Kenntnisse der Tauchphysik, Tauchmedizin, Tauchausrüstung und Tauchpraxis

  • Neben dem fachlichen Können muss der Tauchlehreranwärter unter Beweis stellen, dass er neben einer körperlichen Belastbarkeit auch die soziale Eignung zum Tauchlehrer besitzt.

DURCHFÜHRUNG

  • Tag 1

  • Begrüßung der Kandidaten, Vorstellung der Prüfer, Einweisung in die Basis

  • Vortrag : Aufgaben des Tauchlehrers, Sicherheitsaspekte im Tauchbetrieb.

  • Pause

  • Vortrag: ProTec Standards & Kurs Konzepte

  • Mittagspause

  • Methodik und Didaktik des Tauchunterrichts

  • Anschließend Kandidatenreferate (Lehrproben)

  • Tauchgang 1: Eingewöhnungstauchgang mit Maskenübung

  • Hausaufgabe: Ausarbeitung eines Kurskonzeptes zum ProTec Apnoe 1 Kurs

  • Tag 2

  • Besprechung der Kurskonzepte (Hausaufgabe vom Vortag)

  • Vortrag : Unfallmanagement, Risikovermeidung, Versicherungsaspekte

  • Pause

  • Lehrprobe Poolausbildung, Übungen in "Vorführqualität"

  • Mittagspause

  • Tauchgang 2: Berge- und Rettungsübung

  • Anschließend Überprüfung der HLW Kenntnisse mit Übungen an der Puppe

  • Hausaufgabe: Ausarbeitung eines Kurskonzeptes zum Protec 1* Diver / OWD

  • Tag 3

  • Besprechung der Kurskonzepte (Hausaufgabe vom Vortag)

  • Vortrag : ProTec Brevetierungsverfahren

  • Pause

  • Vortrag : Finanzmanagement & Verwaltung einer Tauchbasis

  • Kalkulationsübung zur Festlegung von Tauch- und Kurspreisen

  • Mittagspause

  • Tauchgang 3: Orientierung beim Tauchen, TG an unbekanntem Gebiet

  • Gruppenführung und (Gruppenaufgabe) Erstellung einer Tauchplatzkarte.

  • Pause

  • Tauchgang 4: Ausbildungstauchgang ProTec 1* Diver Kurs schwieriger Schüler.

  • Hausaufgabe : Ausarbeitung eines Lehrvortrages

  • Tag 4

  • Besprechung der Kurskonzepte (Hausaufgabe vom Vortag)

  • Apnoe-Übungen im Freiwasser

  • Pause

  • Tauchgang 5: Wechselatmungsaufstieg

  • Mittagspause

  • Kandidatenreferate (Lehrproben)

  • Vortrag und Übung Kompressoren Bedienung und Wartung.

  • Pause

  • Allgemeine Fragestunde: Klärung von Unsicherheiten in allen Bereichen

  • Tag 5

  • Tauchgang 6: Tieftauchgang 35-40 Meter mit Stressübungen

  • Pause

  • Tauchgang 7: Ausbildungstauchgang ProTec 1* Diver Kurs Aufstiegsübungen

  • Mittagspause

  • Kandidatenreferate (Lehrproben)

  • Vorstellung der ProTec Members Area

  • Klärung letzter Fragen

  • Tag 6-7

  • Optional ProTec Instructor Evaluation ( IE )

  • Anmerkung: Natürlich ist es möglich Inlands-, sowie Auslandspraktiken anzuerkennen

THEORETISCHE AUSBILDUNG

  • Physik des Tauchens

  • Methodik und Didaktik des Tauchunterrichts

  • Tauchmedizin

  • Tauchsicherheit/-rettung inkl. Rechtsfragen

  • Technik/Kompressorkunde inkl. Rechtsfragen

  • Unterwasserbiologie und Umweltschutz

  • Am Ende der Theorie erfolgt ein schriftlicher Test um zu gewährleisten, dass der Kandidat die Prüfung bei dem ProTec Instructor Evaluation bestehen wird.

  • ein Referat von ca. 12 Minuten über ein ausgelostes Thema

  • schriftliche Beantwortung von tauchpraxisrelevanten Fragen

  • Schriftlicher Test zu 6 Themen a 20 Fragen

  • Schriftlicher Test zu Standards und Verfahren

PRAXISSCHULUNG

PRAKTISCHE AUSBILDUNG POOL / BEGRENZTES FREIWASSER

Briefing und Debriefing von begrenzten Freiwasser Einheiten.

Demonstration der Ersten-Hilfe bei Tauchunfällen inkl. Handhabung der verschiedenen Sauerstoff-Systeme.

Skill Training in Instructor-Demo- Qualität mit allen dazugehörigen Zeichen, von denen 5 bei der Prüfung präsentiert werden müssen.

  • Vorbereitung, Montage und Überprüfung der Tauchausrüstung.

  • Buddy Check

  • Einstieg in tiefes Wasser

  • kontrolliertes Abtauchen

  • Atemregler herausnehmen und nach Rückführung ausblasen

  • Funktion als Geber und Empfänger einer alternativen Atemgasversorgung

  • Ausblasen der Maske, einschließlich des abnehmen und wiederaufsetzten der Maske

  • Gerät Unterwasser ablegen und wieder anlegen

  • Wiedererlangen des herausgenommenen, losgelassenen und hinter dem Rücken hängenden Atemreglers.

  • Kontrolliert schwimmender Notausstieg horizontal

  • Maske unter Wasser abnehmen und wieder aufsetzen

  • Atmen unter Wasser ohne Maske

  • Tarieren auf der Flossenspitze BCD oral befüllen

  • Bewegungslos 1 Minute schweben

  • UW Gerät ablegen, eine Distanz von 12 Metern total Freitauchen, Gerät wieder anlegen

  • Kontrolliertes Auftauchen

  • Gerät Überwasser ablegen und wieder anlegen

  • Wechselatmung (optional Kein Prüfungsskill)

PRAKTISCHE AUSBILDUNG FREIWASSER

  • Tauchgang 1 : Eingewöhnungstauchgang

  • Kennen lernen der örtlichen Gegebenheiten und Abläufe

  • Briefing unter Ausbildungsbedingungen

  • Übung Maske abnehmen, aufsetzen und ausblasen

  • Tauchgang 2: Bergeübung

  • Tauchgang auf 20 - 30m

  • Simulation eines ohnmächtigen Tauchers und bergen zur Oberfläche

  • Transport zum Boot / Strand

  • Bergen ins Boots / an den Strand

  • Aufzählen nachfolgender Aktionen

  • Tauchgang 3: Orientierungstauchgang

  • Tauchgang auf 20 - 30m an einem unbekannten nicht beschriebenen Tauchplatz (es wird nur die allgemeine Himmelsrichtung angegeben die vom Anker / Einstieg aus getaucht werden soll)

  • Erstellung einer TP-Karte

  • Sichere Gruppenführung

  • Air-Management

  • Wieder finden des Ankers

  • Tauchgang 4 : Ausbildungstauchgang "schwieriger Schüler"

  • Tauchgang auf 2 - 10m

  • Übungssimulation Falsches Abtauchen

  • Probleme beim Druckausgleich

  • Panik beim Maske ausblasen

  • Atemregler wieder erlangen ohne Ausatmen

  • Probleme beim Tarieren

  • Tauchgang 5 : Wechselatmungsaufstieg

  • Tauchgang auf 20 - 30m

  • Wechselatmungsaufstieg aus mind. 20m Tiefe mit Stopp in 5m

  • Tauchgang 6 : Tieftauchgang

  • Tauchgang auf 35 - 40m NULLZEITTAUCHGANG !!!

  • Maske fluten und ausblasen

  • Rechenaufgabe / Knotenaufgabe

  • Gruppenführer muss Nullzeit im Auge behalten

  • Abbruch der Übung durch Gruppenführer muss vor Ablauf der Nullzeit erfolgen

  • Tauchgang 7 : Ausbildungstauchgang "Aufstiegsübungen"

  • Tauchgang auf 2 - 10m

  • Übungssimulation

  • Aufstieg mit Oktopus

  • Schwimmender Notaufstieg

RICHTLINIEN

  • Bei dem ProTec 1* Instructor Kurs wird nur innerhalb der Nullzeit getaucht.

  • Die maximale Tiefe des ProTec 1* Instructor Kurs beträgt 35 Meter Kaltwasser und 40 Meter Warmwasser.

  • Die Ausbildung erfolgt gemäß des aktuellen ProTec Ausbildungsnachweis / Checkliste. Hier sind alle durchgeführten Übungen sowie Theorie-Module zu bestätigen.

  • Bei dem ProTec Ausbildungsnachweis, ist darauf zu achten, dass dieser korrekt ausgefüllt wird. Es ist wichtig, dass der ProTec Ausbildungsnachweis von dem Kandidaten sowie dem Instructor Trainer und dem Coursedirector unterschrieben wird. Für den ProTec 1* Instructor Kurs darf nur der dafür vorgesehene Ausbildungsnachweis verwendet werden

Hier findest Du deine Kursunterlagen - falls nicht vorhanden!

  • PROTEC OWD MANUAL für 1*Stern Diver
  • PROTEC AOWD MANUAL für 2** Stern Diver
  • PROTEC RESCUE MANUAL für 3*** Stern Diver, MFA-AED-O2
  • PROTEC IDC/IE ANTRAG
  • PROTEC INSTRUCTOR EINTRITTSPAKET
  • Powerpoint Präsentation ProTec Instructor aus deiner TL- Vorbereitungswoche bzw. deines Assistant Instructor Kurses

PREISE

Hier findet ihr unsere ProTec "TAUCHLEHRER KURSE":

  • PERSONAL KURSE
  • 1* STERN INSTRUCTOR
  • 2** STERN INSTRUCTOR
  • 3*** STERN INSTRUCTOR
  • SPEZIAL INSTRUCTOR
  • CROSS OVER
  • IE TAUCHLEHRER PRÜFUNG

INTERAKTIVER KURSWEGWEISER - DIESE PROTEC TAUCHKURSE KURSE BIETEN WIR EUCH AN!

PROTEC APNOE 1* STERN KURS

Der Protec Apnoe 1 Kurs dient hauptsächlich dazu dem Kandidaten Schwimmtechniken mit Flossen beizubringen. Du lernst in diesem Kurs den Umgang mit der ABC Ausrüstung und es wird dein Verhalten im Wasser überprüft.

ProTec APNOE 2** STERN KURS

Nicht jeder möchte mit einem Tauchgerät tauchen gehen. Der ProTec Apnoe 2 Kurs zeigt dir in sicher Begleitung eines ProTec Apnoe Trainers wie du die Unterwasserwelt auch ohne Tauchgerät erleben kannst.

ProTec APNOE 3*** STERN KURS

Wer Freitauchen auf sehr hohen Level ausüben möchte, der erhält hiermit eine gediegene Starthilfe. Dieser Kurs ist nur für erfahrene und gut trainierte Apnoetaucher zu empfehlen.

PROTEC JUNIOR OPEN WATER DIVER

Gemeinsame Abenteuer erleben! Mit der ganzen Familie tauchen gehen! Durch das Tauchen erlebt ein Kind ein reales Abenteuer, dass zusätzlich seine Persönlichkeit enorm nach vorne bringt.

PROTEC JUNIOR ADVANCED OPEN WATER DIVER

Neues entdecken und aufregendes erleben... Dieser Kurs hilft dir unter Wasser mehr Selbstvertrauen zu entwickeln und deine Tauchfertigkeiten zu verbessern. Es ist der beste Weg unter Aufsicht deines Tauchlehrers neues zu lernen und mehr Tauchgänge zu sammeln.

In dem ProTec Medic First Aid Diver Kurs soll dem Teilnehmer die Grundlagen und die Fähigkeiten für die selbstständige Durchführung der Ersten Hilfe für Taucher vermittelt werden. Der ProTec Medic First Aid Diver soll nach dem Kurs in der Lage sein, die vorgeschriebenen Fertigkeiten auf sichere und ruhige Art und Weise vorzuführen.

PROTEC AED - Kurs für Provider

Das Automatic External Defibrillator System ist ein Gerät, das Leben retten kann. Der Umgang damit wird dir von einem ProTec AED Instructor/in erklärt. Heutzutage haben schon viele Einrichtungen einen AED, um bei einem Notfall schnell reagieren zu können. Hier übst du, wie man einen AED richtig bedient, um Leben zu retten.

PROTEC MEDIC FIRST AID - Kurs für Provider

Erste Hilfe und HLW sind Fertigkeiten, die jeder Abenteuersportler erlernen sollte. Dieser Kurs, ist außerdem eine Vorrausetzung für einige weitere ProTec Kurse.

PROTEC OPEN WATER DIVER

Dich interessiert schon seit längerem, wie es wohl unter der Wasseroberfläche aussieht und wie sich das Gefühl des Schwebens anfühlt? Hast du dich während einer Unterwasserdokumentation schon öfters gefragt: “Cool, ob ich das wohl auch kann?”. JA, du kannst – und: Tauchen wird auch dein Leben bereichern!

PROTEC ADVANCED OPEN WATER DIVER

Der Tauchsport bietet eine Vielzahl an Möglichkeiten – ganz nach deinen persönlichen Vorlieben und Interessen. Du möchtest Wracks erkunden, in unberührten Bergseen Tauchen, interessierst dich für das Tauchen mit Scooter oder das Trockentauchen?

PROTEC RESCUE DIVER

Ein sehr spannender und vor allem wichtiger Kurs für jeden Taucher, der dich nach erfolgreichem Abschluss als verantwortungsvollen und sicheren Taucher auszeichnet. Während der Ausbildung werden verschiedene Szenarien praktisch geübt. Der Rescue Diver sollte nach Abschluss des Kurses, in der Lage sein, mit Problemen, bei sich selbst und anderen umgehen zu können.

PROTEC DIVEMASTER

In dem ProTec Divemaster Kurs soll dem Teilnehmer der Einstieg in den Professionalen Bereich von ProTec vermittelt werden. Der Teilnehmer assistiert dem Tauchlehrer und stellt so ein wichtiges Mitglied in der Tauchbasis /Staff Bereich da.

Der ProTec 1* Diver ist eine hochwertige Tauchausbildung, die dich befähigt, auch in kälteren Gewässern sicher zu tauchen. Es wird dabei großen Wert auf ein fundiertes Fachwissen gelegt. Der Kurs ist dementsprechend in der Tauchbranche hoch angesehen.

Beim ProTec 2** Stern Diver wirst du dein Wissen enorm vertiefen und Übungen in Begleitung eines Protec Tauchlehrers durchführen, die dafür sorgen, dass du bei eventuell zukünftigen und stressigen Situationen ruhig bleibst und dabei richtig reagierst.

Ausbildungsziel zum Protec 3*** Diver ist es, ausreichend Wissen, Fertigkeiten und Erfahrung vorzuweisen, um in der Lage zu sein, Tauchgänge für Tauchanfänger mit Brevet sicher zu planen, organisieren und durchführen zu können.

In dem ProTec Snorkel Guide Kurs soll dem Teilnehmer die Grundlagen und die Fähigkeiten vermittelt werden, eine größere Schnorchel Gruppe sicher zu führen.

Der ProTec Dive Supervisor muss in der Lage sein, fortgeschrittene Taucher bei schwierigen Tauchgängen zu führen und umfangreiche Tauchexpeditionen zu planen. Das Management von Tauchcentern ist ebenso Teil der Ausbildung.

PROTEC ASSISTANT INSTRUCTOR

Ziel der Ausbildung ist es, den fortgeschrittenen Taucher auf die Arbeit als Tauchlehrer vorzubereiten und alle Kenntnisse zu vermitteln, welche zur Unterstützung des Tauchlehrers als Assistent notwendig sind. Der Teilnehmer assistiert dem Tauchlehrer und stellt so ein wichtiges Mitglied in der Tauchbasis /Staff Bereich da.

Der ProTec 1* Instructor muss nach dem Kurs in der Lage sein, selbständig mit Tauchanfängern Kurse durchzuführen. Er kennt und beherrscht das ProTec/CMAS System und agiert sicher und professionell. Hier sind die Informationen dazu.

Als ProTec 2** Instructor zeigst du deinen Schülern oder deinem Arbeitgeber in der Tauchbranche, dass du über wertvolle Erfahrung verfügst. Als 2** Instructor darfst du viele Kurse ausbilden. Die Informationen dazu findest Du hier.

Der ProTec 3*** Instructor muss nach dem Kurs in der Lage sein, den Instructor Kandidaten (IDC) so vorzubereiten, dass dieser bestens auf das Arbeiten als Tauchlehrer vorbereitet ist und sich im IE bewähren kann.

PROTEC SPEZIAL INSTRUCTOR

Auch beim Tauchen bleibt die Zeit nicht stehen und immer wieder gibt es neue Herausforderungen in neuen Tauchspezialgebieten aber auch bei altbewährten Spezialkursen, dessen Inhalte deine Schüler von dir erwarten. Hier findest du die Informationen zur Instructor Weiterbildung, um deine Tauchschüler zu Spezialisten ausbilden zu können.

SPEZIALKURSE FÜR SPORTTAUCHER

Du bist auf der Suche nach neuen Tauchabenteuern, um deine Tauchfertigkeiten zu verbessern, mehr Selbstsicherheit aufzubauen. Das Fortsetzen deiner Tauchausbildung wird dir helfen, deine Erfahrungen weiter auszubauen und dich selbstsicherer im Wasser zu fühlen. Die Spezialkurse werden dich mit Tipps und mit praktischer Anwendung weiterbilden.

MEDIC FIRST AID INSTRUCTOR - Erste Hilfe und HLW sind Fertigkeiten, die jeder Abenteuersportler erlernen sollte. Für die Ausbildung deren ist der Medic First Aid Instructor der Ansprechpartner Nr. 1. Dieser Kurs lehrt dich wie es du dies in einem Provider Kurs umsetzt.

PROTEC MFA AED INSTRUCTOR - Dieser Kurs richtet sich an alle Tauchlehrer die Ihren Schüler/innen den sehr wichtigen Kurs Automatic External Devibrilator in der theoretischen Ausbildung und deren Praxisteil für ihr (Taucher)leben mitgeben möchten.

PROTEC MFA OXYGEN INSTRUCTOR - Der ProTec Oxygen Instructor Kurs lehrt wie wichtig Sauerstoff für verunfallte Taucher ist. Gib auch du Deinen Schüler/innen diese wichtigen Informationen und Handhabung weiter. Dieser Kurs lehrt dich wie es du dies tun kannst.

PROTEC REBREATHER PROGRAMM

Wer möchte nicht neue Taucherfahrungen sammeln und sich ruhig wie ein Fisch im Wasser bewegen? Ein großer Vorteil beim Tauchen mit einem Rebreather ist es, dass man über den ganzen Tauchgang sehr wenige Luftblasen erzeugt. Willst du also scheue Meeresbewohner näher erleben ist dieser Kurs genau das richtige für dich.

PROTEC SEMI CLOSED REBREATHER DIVER - Ausbildung zum Tauchen mit halbgeschlossenen Kreislaufgeräten. Je nach Tauchgang werden verschiedene EANx Atemgase verwendet.

PROTEC CLOSED CIRCUIT OXYGEN REBREATHER DIVER - Ausbildung zum Tauchen mit voll geschlossenen Kreislaufgeräten. Als Atemgas wird 100% Sauerstoff verwendet.

PROTEC CLOSED CIRCUIT REBREATHER DIVER - Ausbildung zum Tauchen mit voll geschlossenen Kreislaufgeräten. Je nach Tauchgang werden verschiedene Atemgase verwendet.

PROTEC CLOSED CIRCUIT REBREATHER DEEP DIVER - Ausbildung zum Tauchen mit voll geschlossenen Kreislaufgeräten. Je nach Tauchgang werden verschiedene Atemgase verwendet.

TEK WRECK PROGRAMM - Wracktauchen – für viele eine Königsdisziplin des Tauchsports – ganz zu Recht, wie wir finden. Weltweit findest du versunkene Schiffe – leider liegen viele schöne Wracks in Tiefen jenseits der Sporttauchergrenze.

Der Mensch ist von Grund auf neugierig und möchte natürlich der Welt ihre Geheimnisse entlocken. So ist es auch beim ProTec Cave-Programm. Es gibt sehr viele Höhlen in der Unterwasserwelt und es ist ein großes Abenteuer diese zu betauchen.

Das ProTec Deep Programm ermöglicht dir in größere Tiefen hinab zu tauchen und die Grenzen des Sporttauchens zu überschreiten.

ProTec WRECK DIVER 1 - INTRO TEC WRECK - Der Wreck 1 Diver Kurs vermittelt Grundwissen zum richtigen Wracktauchen, also die Erkundung der inneren Bereiche eines großen, umfangreichen Wracks.

ProTec WRECK DIVER 2 - ADVANCED WRECK DIVER - Er vermittelt weiteres Wissen für den fortgeschrittenen Wracktaucher. Ziel ist die Vorbereitung zum Tauchen in größere Schiffswracks wobei letztlich alle erkundbaren Sektionen durchtaucht werden könnten. Dies bedingt auch die Überwindung von schwierigen Passagen und Engstellen.

ProTec WRECK DIVER 3 - MASTER WRECK DIVER

Dieser Kurs ist ausschließlich für echte Könner und Profis in diesem Spezialgebiet bestimmt. Die Bezeichnung „Master Wrack Diver“ soll für diesen hohen Erfahrungsgrad stehen. Die Zertifizierung ist in ihrer Art als Ausweis für eine Elite gedacht.

INTRO CAVE DIVER / PROTEC CAVE DIVER 1 - Dieser ProTec Kurs vermittelt Basis wissen zum richtigen Höhlentauchen, also die Erkundung der inneren Bereiche eines großen, umfangreichen Höhlensystems.

FULL CAVE DIVER / PROTEC CAVE DIVER 2 - Ein Kurs für alle ernsthaften Höhlentaucher und angehende Höhlenforscher. Das Programm unterscheidet sich deutlich vom Intro Cave Kurs.

ADVANCED CAVE DIVER / PROTEC CAVE DIVER 3 - Nach vielen Jahren Erfahrung im Höhlentauchen, nach Abschluss einiger Cave –Spezialkurse hat der erfahrene Höhlenspezialist nun die Möglichkeit seine Erfahrung innerhalb eines Workshops mit ebenso erfahrenen Tauchern, auch zusammen mit Profis in diesem Tauchfachgebiet, zu beweisen. Dieser Kurs ist ausschließlich für echte Könner und Profis in Ihrem Spezialgebiet bestimmt.

PROTEC SIDEMOUNT CAVE DIVER 1 - Dieser ProTec Kurs vermittelt Basis wissen zum richtigen Höhlentauchen in einer Sidemount Konfiguration, also die Erkundung der inneren Bereiche eines großen, umfangreichen Höhlensystems.

PROTEC SIDEMOUNT CAVE DIVER 2 - Ein Kurs für alle ernsthaften Höhlentaucher und angehende Höhlenforscher. Das Programm unterscheidet sich deutlich vom Intro Cave Kurs.

PROTEC CAVE RESCUE DIVER - Dieser ProTec Kurs vermittelt dem Full Cave Diver ausreichende Kenntnisse zum richtigen Umgang mit Notfallszenarien die während des betauchens von Höhlensystemen auftreten können.

PROTEC CAVE DPV DIVER - Der Zweck diese Kurses ist die Weiterentwicklung von ausgebildeten Full Cave Diver und die Vermittlung von Grundlagen für den sicheren Betreib von Scootern ( Diver Propulsion Vehicles ) in Unterwasserhöhlen. DPV´s kommen überwiegend bei Langstrecken Expeditionen und starker Strömung zum Einsatz.

PROTEC GAS BLENDER 1 - Der Schüler/in soll mit dem sicheren Umgang von Gasen (NITROX) vertraut gemacht werden und Gasgemische unter Einhaltung der Vorschriften für private Zwecke herstellen können.

PROTEC GAS BLENDER 2 - Der Bewerber soll mit dem sicheren Umgang von Gasen (NITROX, TRIMIX) vertraut gemacht werden und Gasgemische unter Einhaltung der Vorschriften für private Zwecke herstellen können.

PROTEC ADVANCED NITROX DIVER - Der Kursteilnehmer soll in Theorie und Praxis mit der sicheren Planung, Vorbereitung und Durchführung von Presslufttauchgängen mit mindestens zwei Deko-Gasen (Bsp. EAN50 und Sauerstoff) vertraut gemacht werden. Als Grundlage werden Dekompressionstheorie und Deko Strategien vertieft.

ProTec Advanced Deep Diver- Ziel der Ausbildung ist es, Tieftauchen mit Pressluft durch professionelle Ausbildung und Ausrüstung sicher zu gestalten. Pro Tauchgang werden mindestens zwei verschiedene Atemgase verwendet: Luft als „Grundatemgas“ und EAN50 oder Sauerstoff während der Dekostufe(n).

PROTEC ADVANCED TRIMIX DIVER - Ziel der Ausbildung ist es, Tieftauchen bis ca. 100 m mit hypoxischen Trimixmischungen durch professionelle Ausbildung und Ausrüstung sicher zu gestalten.

PROTEC EXTENDED RANGE DIVER - Ziel der Ausbildung ist es, Tieftauchen mit Pressluft durch professionelle Ausbildung und Ausrüstung sicher zu gestalten. Pro Tauchgang werden mindestens zwei verschiedene Atemgase verwendet: Luft als „Grundatemgas“ und EAN50 oder Sauerstoff während der Dekostufe(n).

PROTEC RECREATIONAL TRIMIX DIVER - Ziel der Ausbildung ist es, tauchen bis ca. 45m mit normoxischen Trimix Mischungen durch professionelle Ausbildung und Ausrüstung sicher zu gestalten. Dabei werden hauptsächlich Tx21/35 und Tx30/30 als Gase verwendet.

PROTEC NORMOXIC TRIMIX DIVER - Ziel der Ausbildung ist es, Tieftauchen bis ca. 60 m mit normoxischen Trimixmischungen durch professionelle Ausbildung und Ausrüstung sicher zu gestalten. Dabei werden hauptsächlich Tx18/45 und Tx21/35 als Bottomgase verwendet. Pro Tauchgang werden mindestens zwei verschiedene Atemgase verwendet. Als Dekogase werden EAN50 (Tx50/15 bis Tx 50/25) und Sauerstoff verwendet.

NIGHT DIVER - Ziel der Ausbildung ist es, dem Taucher ausreichende Kenntnisse zu vermitteln, damit ein Tauchgang in der Dämmerung oder bei Nacht unter Verwendung von künstlichen Lichtquellen sicher durchgeführt werden kann und dabei evt. auftretende Problem Situationen gemeistert werden können.

ADVANCED NAVIGATION - Ziel der Ausbildung ist es, dem Taucher ausreichende Kenntnisse zu vermitteln, damit er während des Tauchganges seinen Tauchkurs und Standort mit natürlichen und technischen Hilfsmittel bestimmen und sicher zum Ausgangspunkt des Tauchganges zurückfinden kann.

DRY SUIT DIVER - Du möchtest immer und überall trocken und warm bleiben und die richtige Handhabe mit dem Trocki erlernen, dann ist das der richtige Kurs für Dich! Ziel der Ausbildung ist es, dem Taucher ausreichende Kenntnisse zu vermitteln um mit einem Trockentauchanzug sicher tauchen zu können.

ICE DIVER - Höchste Priorität beim Eistauchen muss dem Sicherheitsaspekt beigemessen werden. Extreme Bedingungen erfordern extreme Vorbereitungen - doch wenn man alle Sicherheitsvorkehrungen getroffen hat, das zusätzliche Equipment beschafft und die Crew sich am Eisloch einfindet, dann kann man sicher ins Abenteuer starten.

ALTITUDE DIVER - Ziel der Ausbildung ist es, dem Taucher ausreichende Kenntnisse zu vermitteln, damit bei einen Tauchgang alle notwendigen Faktoren eingehalten werden, die durch den veränderten Luftdruck in großen Höhen zu beachten sind und sicher durchgeführt werden kann und dabei evt. auftretende Problem Situationen gemeistert werden können.

NITROX DIVER I - Ziel der Ausbildung ist es, Tauchen mit Nitrox Standardgemischen im Bereich 22% bis 40% O2 als Atemgas durch professionelle Ausbildung und Ausrüstung sicher zu gestalten damit der Taucher die Vorteile von Nitrox gegenüber normaler Pressluft sicher nutzen kann.

SOLO DIVER - Ziel der Ausbildung ist es, dem Taucher ausreichende Kenntnisse zu vermitteln, damit bei einen Solotauchgang alle notwendigen Faktoren eingehalten werden,um ihn auf Gefahren zu sensibilisieren, um das Risiko von Solo-Tauchen so gut als möglich zu reduzieren. Allerdings ist es eine Tatsache, dass die beste Ausbildung und Ausrüstung für Solotauchen einen guten Tauchpartner nicht zu 100% ersetzen kann.

SCOOTER DIVER - Eine weitere Möglichkeit die Unterwasserwelt zu erforschen bietet das Scooter-Tauchen. Mit dieser Methode kann man in kurzer Zeit ein großes Gebiet unter Wasser erkunden. Man lässt sich einfach durchs Wasser ziehen, ohne strampeln zu müssen. Ein vorgelagertes Riff vom Strand eignet sich optimal für diese Art des Tauchens.

FULL FACE MASK DIVER - Speziell in kaltem Wasser ist eine Vollgesichtsmaske sehr oft eine optimale Ergänzung. Nicht nur für Berufstaucher oder Rettungstaucher - nein inzwischen hat sich die Vollgesichtsmaske auch bei Sporttaucher etabliert.

DEEP DIVER - Dieser Kurs wendet sich an Sporttaucher, die bis an die Sporttauchgrenze bis maximal 40 Meter Tiefe sicher tauchen wollen.

SIDEMOUNT DIVER - Das Sidemount Tauchen ist kein neues Konzept, sondern diese Praxis hat sich in den letzten paar Jahren vom Höhlen­tauchen in andere Bereiche ausgebreitet und inzwischen einen viel größeren Kreis von Tauchern bekannt.

TECHNICAL SIDEMOUNT DIVER - In dem ProTec Technical Sidemount Diver Kurs soll dem Teilnehmer ausreichende Kenntnisse vermittelt werden, damit ein Tauchgang in der technischen Sidemount-Konfiguration sicher durchgeführt werden kann und dabei evt. auftretende Problem Situationen gemeistert werden können. Es wird ein sicheres Sidemount-Tauchen mit mindestens 3 Flaschen erwartet.

BOAT DIVER - Ziel der Ausbildung ist es, den Gerätetaucher in die Besonderheiten beim Tauchen von Booten oder Schiffen einzuweisen, sodass er die Abläufe für Taucher an Bord kennt, Situationen richtig einschätzen und rasch reagieren kann und bei evtl. auftretenden Gefahrensituationen richtig handelt aber auch sonst den Ablauf an Bord nicht behindert.

SEARCH & RECOVERY DIVER - Ziel der Ausbildung ist es, dem Taucher ausreichende Kenntnisse zu vermitteln, damit er untergegangene oder UW verlorene Objekte wiederfinden und je nach Möglichkeit auch bergen kann.

CAVERN DIVER - Das Grottentauchen (umgangssprachlich oft Höhlentauchen genannt und englisch: cavern diving), also Tauchen in der Zone 1 bedeutet, dass im Eingangsbereich von wassergefüllten, natürlichen oder künstlichen Höhlen oder in Grotten getaucht wird und zwar innerhalb des mit natürlichem Licht ausgeleuchteten Bereichs.

EQUIPMENT & SUPPORT - Dieser ProTec Spezialkurs stellt eine Einführung im Umgang mit der eigenen und fremden Tauchausrüstung dar. Es werden Funktionsweisen und wartungsspezifische Kenntnisse vermittelt, sowie die richtige Handhabung, Lagerung, Reinigung und Wartungsintervalle.

SCIENTIFIC DIVER - Dieser Kurs soll dem / der interessierten Taucher/in wissenschaftliche Fertigkeiten und Arbeitsmethoden im Unterwasserbereich beibringen, sodass sie / er zum "Scientific Diver" mithilfe dieses ProTec Tauchkurses ausgebildet wird.

WRACK DIVER - Wracks locken früher oder später fast jeden Taucher / jede Taucherin. Die Geschichten runde um die Wracks sind oft sagenumwoben, spannend und mystisch. Der Reichtum an Fischen und aquatischem Leben ist enorm .

HANDICAP DIVER - Gerade für dich als "gehandikapten" Leser unserer Webseite mag es seltsam klingen, dass wir dich über's Tauchen informieren möchten. Aber glaube uns, unter Wasser verschwindet dein Handcap aufgrund der Schwerelosigkeit- zumindest vorläufig - und es ist ein atemberaubendes Gefühl!

UNDERWATER FOTO DIVER - Ziel der Ausbildung ist es, dem Taucher gute Kenntnisse über den Umgang mit einer UW Fotoausrüstung und dem Photographien UW zu vermitteln.

UNDER WATER VIDEO DIVER - Ziel der Ausbildung ist es, dem Taucher gute Kenntnisse über den Umgang mit einer UW Videoausrüstung und dem Filmen UW zu vermitteln.

SELF RELIANT DIVER - Ziel der Ausbildung ist es, dem Taucher ausreichende Kenntnisse zu vermitteln, damit bei einen Self Relianttauchgang alle notwendigen Faktoren eingehalten werden,um ihn auf Gefahren zu sensibilisieren, um das Risiko von Self Reliant - Tauchen so gut als möglich zu reduzieren.

CURRENT / RIVER DIVER - Dieser Kurs beinhaltet den Umgang mit Strömungen unter Wasser. Wobei besonders auf das rechtzeitige erkennen, einschätzen und reagieren Wert gelegt wird.

PROTEC REBREATHER PROGRAMM - Ein großer Vorteil beim Tauchen mit einem Rebreather ist es, dass man über den ganzen Tauchgang sehr wenige Luftblasen erzeugt.

PROTEC INTRO TEK DEEP -

PROTEC MASTER DIVER -

PROTEC CROSS OVER - DU FÜHLST DICH IN DEINEM JETZIGEN VERBAND NICHT RICHTIG AUFGEHOBEN UND MÖCHTEST ZU PROTEC WECHSELN? Als ProTec Tauchlehrer gehst du nicht in der Menge unter. Dank Regionalleitern und Countrypartnern haben wir ein flächendeckendes Netz von Ansprechpartnern, die alle engagiert und kompetent sind. Neben ProTec gibt es ein paar weitere gute Tauchorganisationen, doch es sprechen sehr viele Gründe dafür, sich für Protec zu entscheiden.