European News Agency

Eing. Bericht 11.10.2017

Indian Summer für Taucher in Kärnten,

Im "Altweibersommer" verfärben sich die Blätter im Naturpark Weissensee in den schönsten und sattesten Farben und bieten dem Betrachter ein kunterbuntes Naturschauspiel - ober und unter Wasser. Freunde der Unterwasserwelt schätzen den Jahreszeitenwechsel im See. Die herbstliche Klarphase im Weissensee bietet dem ambitionierten Taucher im Herbst neben den schon legendären Sichtweiten auch die Möglichkeit der Begegnung von riesigen Fischschwärmen, die einzigartig und selten in Europa sind. Der Nachwuchs von Rotfedern, Barsch & Co sind aber auch willkommene Beute von Hecht und Seeforelle. Viele Experten der Tauchszene sprechen hierbei vom "Süßwasser-Sardine Run", welcher alljährlich auch viele Profis der Unterwasserfotografie an dem Weissensee lockt. In den Sommermonaten erreicht der fjordähnlich zwischen Drau- und Gailtal eingebettete Weissensee übrigens Badetemperaturen von bis zu 25 Grad Celsius. Kein Wunder also, dass dem Weissensee das Prädikat "Reinster und höchster BADESEE der Alpen" verliehen wurde.

Copyright Bild und Text - Ernest Turnschek